Bällebad und bewegungsbaustelle

 

Kinder leben heute in einer Welt ständig wachsender Bewegungseinschränkungen. Deshalb legen wir besonderen Wert auf eine ausgleichende Bewegungserziehung
In der Bewegungsbaustelle haben die Schüler die Möglichkeit ihren Bewegungsdrang auszuleben, sich auszuprobieren und ihre Motorik weiter zu entwickeln. Die Bewegungselemente werden von den Kindern selbstständig aktiv genutzt und gegebenenfalls umfunktioniert
Klettern, balancieren, springen, ... - eine Vielzahl von Bewegungsmöglichkeiten wird von den Schülern spielerisch erprobt.

Sinnesraum mit musik-wasserbett

 

Dieser  Raum sieht das bewusste Anbieten von sensorischen Reizen in einer angenehmen Atmosphäre vor. Die Reize werden mit Licht, Geräuschen, Gefühlen, Gerüchen und Geschmack angeregt. Kinder und Lehrer können frei wählen, welche Reize primär eingesetzt werden.
Auf dem Musik-Wasserbett können Klänge und Schwingungen mit dem ganzen Körper erspürt werden.
Unser Sinnesraum - ein Ort der Ruhe und Entspannung.

motorikraum

matschraum

klangraum mit orff-instrumenten

 

Unser Klangraum ermöglicht ein vielgestaltiges Klangerlebnis - ein tiefgehendes Lauschen und Wahrnehmen der Schwingungen des Klanges. 
Die Rhythmen der Trommel, der geheimnisvolle klingende Gong, die glucksende Wassertrommel - eine Klangharmonie tut sich hier den Schülern auf. 
Mit dem Spiel der Instrumente wird die Intuition, das spontane und improvisatorische Element gefördert.

bewegungs- und psychomotorikraum

Der Begriff Psychomotorik weist auf den engen Wechselbezug zwischen Psyche und Motorik hin. 
Psyche steht hierbei für Wahrnehmung, Gefühlserleben und Denken.
Motorik bedeutet Bewegen und Handeln.
In unserem Psychomotorikraum findet eine besondere Form der Bewegungserziehung unter Einbeziehung der verschiedensten Wahrnehmungsbereiche statt. 

Schulgarten und Sinneshütte